Feministischer Januar in Eberswalde

Mit dem Jahr 2019 feiert die Antisexistische Initiative Eberswalde nicht nur 100 Jahre Frauenwahlrecht, sondern auch den Feminismus im Allgemeinen und die Neugründung der Gruppe! Dazu haben sie einige Veranstaltungen, Workshops und Vorträge organisiert, von der sie sich Austausch, fruchtbare Diskussionen und Action erhoffen.  Alle Infos gibt es unter: https://asie.blackblogs.org/

Hier die Übersicht zu unseren Veranstaltungen im feministischen Januar:

08.01.19 im Schöpfwerk (Schöpfurter Str. 5) | Schnippel und Schnacken
Was bedeutet Feminismus für dich/ für uns? Was bedeutet Patriarchat? Welches Buch hat dich zuletzt inspiriert und empowert? Höchste Zeit, dass wir uns darüber austauschen und den feministischen Januar in Eberswalde einläuten! Die f_antifa brandenburg (http://fabb.antifa.cc/) stellt sich mit dem Vortrag „F*Antifa abseits der Großstadt“ vor, dazu wollen wir mit euch kochen und essen, unsere Veranstaltungsreihe vorstellen und über Feminismus quatschen.

All genders welcome

10.01.19 ab 17:00 | Crypto Workshop
Du denkst du hast nichts zu verbergen? Warum Datensicherheit uns alle angeht und wie ein sicherer Umgang beispielsweise mit dem Smartphone aussieht, wollen wir an diesem Abend besprechen. Danach gibt es eine Einführung zum Thema Mailverschlüsselung. Bitte bringt euren Laptop mit.

Der Workshop ist für FLTI*. Anmeldung unter: asie@riseup.net

17.01.19 um 18 Uhr im HNEE Haus 4| Vortrag: 100 Jahre Frauenwahlrecht 
100 Jahre Frauenwahlrecht: Friede, Freude, Eierkuchen?
100 Jahre Frauenwahlrecht – und jetzt?
100 Jahre Frauenwahlrecht – es bleibt noch viel zu tun!
Interaktiver Vortrag

„Wir Mütter, Töchter und Schwestern, Repräsentantinnen der Nation, fordern, Bestandteil der Nationalversammlung zu werden (…) wir haben beschlossen, in einer feierlichen Erklärung die natürlichen, unveräusserlichen und heiligen Rechte der Frau festzulegen.“ Diese Sätze stammen von der französischen Frauenrechtlerin Olympe de Gouges aus dem Jahr 1791 und doch benötigte es in Deutschland noch viele beharrliche Kämpfe und mehr als 100 Jahre, genauer bis 1918, bis Frauen das Wahlrecht zuerkannt bekommen haben. Ein Jahr später, am 19. Januar 1919, konnten Frauen schließlich als Wählerinnen und Gewählte an der Wahl zur verfassunggebenden Nationalversammlung teilnehmen: endlich!
100 Jahre danach wiederum, wollen wir uns im Rahmen des interaktiven Vortrags gemeinsam erarbeiten, was die feministische Bewegung in ihren verschiedenen Phasen beschäftigte und erkämpfte, welche historischen Debatten geführt wurden. Nicht zuletzt wollen wir uns auch anschauen, welche Kämpfe Feminist*innen heute führen, und wo wir vielleicht auch eigene Anknüpfungspunkte finden können.

Vorkenntnisse sowie Anmeldungen sind nicht von Nöten.

31.01.19 von 14 – 20 Uhr | DJane-Workshop
Dich nervt es, wenn auf deinem Lieblingsfestival von 150 DJ’s nur eine Handvoll Frauen sind? Einfach weil es dich freut, auch mal Frauen auf der Bühne zu sehen und weil es sich gut anfühlt und empowernd für dich ist, mal keinen Mann hinter den Decks zu sehen? Wie viele Bereiche ist auch das Musik- und Clubbusiness eine stark von Männern dominierte Szene. Mit unserem Workshop wollen wir Abhilfe schaffen und neuen Frauen die zeigen, wie das Mixen und die Technik funktioniert. Unsere Motivation ist daraus entstanden, dass wir selbst mal damit angefangen haben einfach zu üben und uns das ganze viel einfacher vorgekommen ist, als ursprünglich angenommen. Wir möchten euch zeigen, wie ihr mit einem einfachen DJ-Controler umgehen könnt und frei verfügbarer DJ-Software auch von zu Hause aus üben könnt. Der Workshop ist für (nur) 6 Teilnehmende konzipiert, da wir allen Teilnehmenden genügend Zeit zum Ausprobieren geben möchten. Im Anschluss an das Training können wir noch gemütlich zusammen sitzen und unsere Liebling-Tracks hören. Für euren persönlichen Mix bringt bitte 5 Songs eurer Wahl auf einem USB-Stick mit – welches Genre ist komplett egal, Hauptsache ihr findet die Songs gut.Trainerinnen: Wir sind Helena und Meta und legen seit etwa 2 Jahren auf diversen Partys auf. Heute spielen wir in kleineren Clubs in Berlin und legen im Sommer auf DIY-Festivals auf. Die Idee für den Workshop ist entstanden, nachdem wir selbst einen Musik-Technik Workshop von den Soundsysters besucht haben.

Der Workshop ist für FLTI*. Anmeldung unter: asie@riseup.net

Let’s talk about Sex-ism am 05.02.19 ab 17 Uhr
Alltagssexismus und sexuelle Übergriffe sichtbar machen: Wir tauschen Erlebnisse aus und versuchen Lösungen zu finden.

Der Workshop ist für FLTI*. Anmeldung unter: asie@riseup.net

______________________________________________

FLTI* steht für Frauen, Lesben, Trans und Inter – mehr zu cis-Typen freien Räumen und warum diese notwendig sind, könnt ihr hier lesen: https://inforiot.de/flti-raeume-sind-notwendig/

 

Das könnte Dich auch interessieren...