Vortrag: „Feministische Antifapolitik abseits der Großstadt“ in Berlin

11.10.2016 | 19:30 | Tristeza (Pannierstraße 5, 12047 Neukölln)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „‚trotz alledem und alledem‘ – Zur Aktualität feministischer Kämpfe“ der Autonome Neuköllner Antifa sind wir eingeladen zum Thema „Feministische Antifapolitik abseits der Großstadt“ zu referieren.

Die Ankündigung dazu:
Patriarchale Strukturen durchziehen nicht nur gesellschaftliche Verhältnisse, sondern finden sich etwa mit patriarchalem Redeverhalten, Sexismus, Machoverhalten, selbstbezogener Militanz und mangelnder Reflexion insbesondere in männlich dominierten Antifa-Zusammenhängen wieder. Von den 1980/90er Jahren bis heute entstanden daher immer wieder neue Gruppen von Frauen*, die antifaschistische Politik durch radikal feministische Perspektiven und Praxen erweiterten und für wichtige Debatten sorgten. Bei der Veranstaltung wird uns die im vergangenen Jahr gegründete fabb (f_antifa brandenburg) von ihrer Perspektive und Praxis erzählen. Insbesondere wird dabei auch der Frage nachgegangen, wie sich eine feministisch-antifaschistische Politik spezifisch in den ländlichen Regionen Brandenburgs gestalten lässt.

Das könnte Dich auch interessieren...